HomeSchlossKontaktImpressumTermine
TheaterVeranstaltungenKonzerteAusstellungenParkspieleVermietung
 
 

Erbaut 1574, steht das Schloss in seiner heutigen Form von 1713 unter Denkmalschutz.

Das romantische Landschloss am Rande des Steigerwalds liegt in einem über 20.000 qm großen Gelände mit Wald, Wiesen und Obstgärten. Den Rahmen von Faszination Garten bildet der Hofbereich rund um das ehrwürdige, verwunschene Schloss im französischen Stil, die große Schlosswiese sowie die Flächen der Alten Gärtnerei. Alles in allem ein stilvolles, stimmiges Ambiente für Gartenträume und deren Umsetzung. Näheres zu den Parkanlagen finden Sie hier.

Das historische Schloss Weingartsgreuth

1368 Erste historisch bekannte Namensnennung von Weingartsgreuth

1574 Georg Marschalk von Ebneth, Bischöfl.-Bamberger Rats- und Amtmann, erwirbt das Rittergut Weingartsgreuth und erbaut das erste Schloss.

1705 Mit dem Schloss in seiner heutigen barocken Form wurde auf Teilen des Vorgängerbaues begonnen. Der Baumeister ist unbekannt. In Fachkreisen wird das Schloss wegen seiner originellen Form Frankens „Barockkommode“ genannt.

1726 Durch Heirat kommen Schloss und Gut in Besitz der Reichsfreiherrn von Seckendorff-Aberdar und werden noch heute von der Familie bewohnt und bewirtschaftet.

1719 Marschalk von Ebneth führt in Weingartsgreuth die Reformation ein und beginnt mit dem Bau einer evang.-luth. Schlosskapelle.

1744 Durch Christoph Friedrich Freiherr von Seckendorff wird sie nach Fertigstellung feierlich eingeweiht und dient noch heute der hiesigen Kirchengemeinde als Gotteshaus.